Diese Störungen finden sich bei Erwachsenen

Hier finden Sie die wichtigsten Erkrankungen und/oder Störungen aufgelistet, wie sie in der Fachliteratur benannt sind. Wir haben sie für Sie in die entspechenden Bereiche (Sprache, Sprechen, Stimme und Schlucken) unterteilt.
Weitere Informationen können Sie bei uns oder auch auf der Seite des dbl (Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.) erhalten, welchem wir angeschlossen sind. 

 

Störungen der Sprache:

  • Aphasie (z.B. nach Schlaganfall, Unfällen oder Tumoren)
  • Störungen der Schriftsprache (Alexien, Agraphien)

 

Störungen des Sprechens:

  • Störungen der Lautbildung / Artikulation wie Sigmatismus (Lispeln), Dysarthrien bzw. Dysarthrophonien, Sprechapraxie oder Audiogene Sprechstörungen in Zusammenhang mit Schwerhörigkeit
  • Redeflussstörungen (Stottern/Poltern)

 

Störungen der Stimme:

  • Organische Stimmstörungen/Erkrankungen, bei denen es zu einer organischen Veränderung im Bereich des Stimmapparates kommt (Knötchen, Entzündungen, Ödeme, Veränderungen durch Unfälle oder Operationen, Lähmungen oder Teilentfernungen der Stimmlippen - im schwerwiegendsten Fall Kehlkopfentfernungen - bei Kehlkopfkrebs)
  • Funktionelle Stimmstörung/Erkrankungen, bei denen keine organische Veränderung erkennbar ist
    (Hyper- und hypofunktionelle Störung)
  • Stimmstörungen durch hormonelle Einflüsse (Mutationsstimmstörungen)
  • Rhinophonie (geschlossenes und offenes Näseln) 

 

Störungen des Schluckens (Dysphagien): 

Organische und funktionelle Störungen der Nahrungsaufnahme

  • in Verbindung mit neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Multipler Sklerose.
  • nach einem Schlaganfall.
  • im Alter.
  • nach operativen Eingriffen.
  • als Unfallfolge.

Powered by: Studio Leidner, Idstein